Whatsapp kann jeder lesen

Dort findet man nicht nur Elemente, mit denen man die Nachricht direkt beantworten oder weiterleiten kann, sondern auch ein kleines Sternchen.

WhatsApp: So verhindert ihr, dass Fremde Telefonnummer und Co auslesen

Wenn man auf dieses klickt, ist sie markiert. Das wird im Chat auch sofort angezeigt. Dort rutscht sie aber mit der Zeit immer weiter nach oben, weshalb sie trotz Markierung nur mehr schwer zu finden ist.

Doch hier schlägt nun die Stunde des Unterordners. Diesen findet man in den Einstellungen.

BITCH oder GOLLUM: Skurrile Kontakte im HANDY - taff - ProSieben

Am iPhone werden diese Einstellungen rechts unten angezeigt. Wenn man sie nicht mehr benötigt, weil man die Nachricht abgehandelt hat, kann man sie einfach aus dem Ordner löschen. Wenn man auf dieses klickt, ist sie markiert und wird in So werden Wörter, Sätze etc. Das ist zwar praktisch, aber leider auch ziemlich mühsam. Doch damit ist mittlerweile Schluss. Denn es gibt eine deutlich einfachere Formatierungsfunktion.

Mit dieser kann man Wörter oder einen Textabschnitt vor dem Verschicken der Nachricht markieren. Gleichzeitig öffnet sich das Kontextmenü. Drückt man hier auf die drei Pünktchen, kann man mehrere Aktionen wählen. Viele der 1,5 Milliarden Nutzer haben zahlreiche Kontakte, mit denen sie über den Dienst laufend in Kontakt bleiben. Da kann es schon einmal vorkommen, dass man eine neue Nachricht erhält und diese ungewollt öffnet, ohne sofort Zeit zum Lesen oder zum Antworten zu haben.

Whatsapp Anleitung: Erste Schritte und Tipps für Einsteiger

Kommen dann im Laufe des Tages viele weitere Nachrichten herein, kann es schon einmal passieren, dass man auf eine Nachricht, die man ungewollt gelesen hat, vergisst. Erst Tage erinnert man sich wieder daran. Da kann es dann für eine Antwort jedoch bereits zu spät sein. Doch zum Glück gibt es einen Trick, der dafür sorgt, dass man ungewollt gelesene Nachrichten nicht vergisst. WhatsApp bietet eine Funktion, die es ermöglicht, gelesene Nachrichten als ungelesen zu markieren.

Das funktioniert kinderleicht und ist extrem praktisch. Android-User müssen in der Chat-Liste nur die gewünschte Unterhaltung markieren etwas länger antippen und dann oben rechts über die drei Punkte das Menü öffnen. Wenn man diese auswählt, wird der Chat in der Liste mit einem auffälligen grünen Punkt markiert. Auf dem gleichen Weg kann man die Nachricht übrigens auch wieder als gelesen markieren, falls man zwischenzeitlich mit dem Chatpartner auf eine andere Art Anruf, Treffen etc. Damit sie einen Chat als ungelesen markieren, müssen sie diesen in der Liste einfach nach rechts schieben.

So wird die Nachricht automatisch als ungelesen markiert und mit einem blauen Punkt gekennzeichnet. Die Zeit, in der wir aktuell leben, ist extrem schnelllebig. Deshalb spielen mittlerweile selbst vergleichsweise kleine Zeitersparnisse eine immer wichtigere Rolle. Nutzer von Messenger-Diensten können ein Lied davon singen: Obwohl man noch mitten in einem Chat steckt, sollte man eigentlich schon wieder zahlreiche andere Dinge erledigen.

WhatsApp-Nachrichten gelesen? So verhinderst du Zugriff von Fremden

Vor allem dann, wenn sie das Smartphone mit beiden Händen halten und zur Eingabe ihre Daumen verwenden. Dafür muss man nämlich das virtuelle Tastenfeld verlassen. Aber nicht einmal das muss sein. In den WhatsApp-Einstellungen gibt es nämlich die Möglichkeit, die Tastatur so zu gestalten, dass man gar nicht auf den Senden-Button drücken muss, um eine Nachricht zu verschicken. Diese ist in den Voreinstellungen nicht aktiviert. Sobald die Funktion aktiviert ist, muss man das Tastenfeld also gar nicht mehr verlassen, um eine Nachricht zu verschicken.

Dadurch erhält man eine kleine Zeitersparnis, die sich im Laufe eines Tages ordentlich summieren kann. Wenn man an einigen Gruppen-Chats teilnimmt, trifft das noch viel mehr zu. Der Entfall der Enter-Taste ist aber auch eine Geschmackssache.

Vorsicht! So können Freunde Ihre WhatsApp-Nachrichten lesen

Da wäre es natürlich praktisch, wenn man schon vor dem Griff zum Smartphone erkennen könnte, von wem die neue Nachricht ist. Was viele User nicht wissen: Diese Möglichkeit gibt es bereits. In den WhatsApp-Einstellungen kann man nämlich individuelle Benachrichtigungen für Kontakte erstellen. So kann man bestimmte Kontakte mit einem eigenen Lichtsignal ausstatten.

Gleiches gilt auch für den Ton.

So ist es möglich, verschiedenen Kontakten individuelle Töne zuzuweisen. Dann kann man entscheiden, ob man die Nachricht sofort sehen möchte, oder ob ein späterer Zeitpunkt völlig ausreicht. Das war jedoch noch nicht alles. WhatsApp erlaubt es den Nutzern nämlich auch, ihren Kontakten unterschiedliche Vibrationsmuster zu geben. Um die individuellen Benachrichtigungen zu vergeben, muss man nur einen Chat mit dem gewünschten Kontakt öffnen und dort auf seinen Namen klicken. Dann erscheinen die wichtigsten Informationen Name, Telefonnummer, Verschlüsselung, etc.

Ist das erledigt, kann man den Benachrichtigungston, die Vibration und das Licht für den gewünschten Kontakt individuell anpassen. In diversen Situationen kann es sehr praktisch sein, wenn man den Inhalt eines WhatsApp-Chats nicht nur am Smartphone oder in der Web-Version zur Verfügung hätte, sondern diesen auch in einer normalen Textdatei öffnen könnte. Glücklicherweise bietet der Messenger-Dienst jedoch eine Funktion, mit der man Chat-Verläufe mit wenigen Klicks exportieren kann.

Diese Funktion zu kennen ist auch praktisch, um Scherzmeldungen oder Spam zu erkennen. Profinutzer wissen natürlich: Jeder kann solche Textnachrichten selbst erstellen. Beide Dienste können jederzeit wieder abbestellt werden und sind natürlich kostenlos. Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel. Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung. Sieben nützliche WhatsApp-Kniffe.

Verwendete Quellen: Eigene Recherche. Ihre Meinung zählt! Live-Diskussion öffnen 0 Kommentare , 0 Reaktionen. Gefällt 0 Gefällt nicht 0. Leserbrief schreiben. Artikel versenden. Fan werden Folgen. Volkskrankheit Nummer 1 So können Sie Bluthochdruck natürlich senken. Video vom Vorfall veröffentlicht Spionageflieger und Kampfjet geraten aneinander. Riesen-Überraschung, euphorischer Empfang Hochzeitspaar lädt Promi ein — und er kommt wirklich Über 50 Jahre verschollen Überraschender Fund im Mittelmeer.

In WhatsApp schreiben wir private Nachrichten, lästern mit der besten Freundin oder schreiben über peinliche und geheime Erlebnisse. Niemand würde wollen, dass Fremde all diese Messages mitlesen können.

WhatsApp-Funktion verhindert automatischen Download

Doch dank einer neuen Funktion von WhatsApp ist genau das jetzt möglich — für jeden, der deine Nachrichten lesen will. Wie Fremde es schaffen, an all deine Chatverläufe zu kommen und wie du dich davor schützen kannst, siehst du im Video. Doch nicht nur die Schocknachricht aus dem Video sollte dir zu denken geben, denn das ist nicht die einzige Bedrohung! Aber es gibt einige Apps und Tricks, mit denen du verhindern kannst, dass deine privaten Nachrichten für alle zugänglich sind:.